Mitwelt 6/2018: Mensch, Natur, Mitwelt, Frieden, Gerechtigkeit, Menschenrechte, Zukunft, Nachhaltigkeit, Klima

Mitwelt 6/2018: Mit Zorn und Zärtlichkeit auf Seiten von Mensch, Natur und Umwelt


(Seit der "Inbetriebnahme" gab es 4.056.254(!) Zugriffe auf diese Mitwelt-Seite!)



Bitcoins Energieverbrauch & Umweltzerstörung



Der Bitcoin ist eine digitale Mode-Währung, die Einzelnen satte Profite gebracht hat. Das Streben nach Gewinn führt dazu, dass durch die verwendete Technik der Energieverbrauch explodiert. Aktuell (2018) wird für Bitcoins so viel Strom, wie Irland in einem Jahr verbraucht. Bereits Ende 2018 könnte der Stromverbrauch 7,67 Gigawatt betragen. Das wäre die Größenordnung Österreich. Unser Stromverbrauch ist immer noch gekoppelt an Atommüllproduktion und Klimawandel. Die Bitcoin-Gier passt gut in eine Zeit in der sich neoliberale Gier mit Technikbesoffenheit mischt.
Axel Mayer, Vizepräsident Atomschutzverband TRAS
Mehr Infos: Hier



Warum will der verhaltensoriginelle amerikanische Präsident Trump, dass seine europäischen Hilfstruppen so massiv aufrüsten? Ist massive deutsche Aufrüstung (insgesamt mehr als 60 Milliarden Euro -60.000.000.000- für das Militär) tatsächlich die einzige Lehre, die wir aus dem längst verlorenen Krieg in Afghanistan gezogen haben? Warum unterwirft sich sich die Politik Herrn Trump?



2017 hat einen Rekord aufgestellt: Es war das wärmste Jahr seit Beginn der Industrialisierung. Auch am Oberrhein wird viel über Klimawandel diskutiert und in winzigen Nischen gibt es auch Fortschritte bei der Bekämpfung von CO2. Gleichzeitig wird der sechsspurige Ausbau der Autobahn A5 von CDU, FDP, SPD und anderen Lobbyisten massiv vorangetrieben. In Zeiten des Klimawandels werden Strukturen geschaffen, die dauerhaft mehr CO2, Feinstaub und Lärm bringen und den Oberrhein zum unwohnlichen Transitland machen. Und die Umweltbewegung hält am Earth-Day Händchen mit den PolitikerInnen die den Klimawandel voran treiben.