March for Science, Freiheit & BUND


Veröffentlicht am 22.04.2017 in der Kategorie Mensch und Menschenrechte von Axel Mayer

March for Science, Freiheit & BUND


Am 22. April 2017 sind in über 400 Städten auf der ganzen Welt Menschen auf die Straße gegangen, um dafür zu demonstrieren, dass wissenschaftliche Fakten als Grundlage des gesellschaftliche Diskurses nicht verhandelbar sind. Alle, denen die deutliche Unterscheidung von gesichertem Wissen und persönlicher Meinung nicht gleichgültig ist, waren eingeladen, sich beim March for Science zu beteiligen!

"Wir unterstützen diesen Aufruf in postfaktischen Zeiten, werden uns aber erlauben, auch zukünftig interessen- und lobbygeleitete Wissenschaft kritisch zu begleiten. Auch Wissenschaft muss immer wieder hinterfragt werden und darf nicht zur Ersatzreligion werden."
Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer




March for Science, Freiheit & BUND